TSV Lochtum vs SV Hahndorf 2:0

Mit dem Heimsieg gegen den SV Hahndorf veredelte der TSV Lochtum eine fantastische Vorrunde. Die Mannschaft um Paul Czichowski blieb in der Hinserie ungeschlagen und ging dabei 12-mal als Sieger vom Platz. Auch die Torbilanz ist mehr als sehenswert. Mit  80 Treffern  und lediglich 13 Gegentreffern hat die Mannschaft von allen Teams mit Abstand die besten Werte. Einzig was bisher verwehrt wurde – die Tabellenspitze. Da ist es schon ärgerlich, während der gesamten Saison dem zweiten Spitzenteam aus Harlingerode  stets mit einem Spiel weniger hinten an zu stehen. Andererseits sorgt diese positive Bilanz beider Teams auch dafür, dass die Verfolgermannschaften nun deutlich  Abstand zu den  Aufstiegsplätzen haben. Das Spitzenduo hat sich mit komfortablem Vorsprung von den Verfolgern absetzen können.

Gegen den SV Hahndorf hat Trainer Paul Czichowski im Vergleich zum letzten Spiel lediglich in zwei Positionen gewechselt. Für Heiko rückte Oliver auf die rechte Verteidigerposition und für den gesperrten Deniz kam Eric zum Einsatz.

Beide Teams boten in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Die Lochtumer hatten mehr Ballbesitz und Spielanteile, jedoch konnten sie nicht wie gewohnt eine Vielzahl an Chancen produzieren. Die Hahndorfer standen in der Defensive gut und ließen wenig zu. Die beste Chance hatte Mirko auf dem Fuß, der mit seinem Schuss aus spitzem Winkel jedoch am Aluminium scheiterte.  Die Hahndorfer kamen zweimal gefährlich vors Tor der Gastgeber, konnten jedoch nicht zwingend abschließen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Gleich der erste Angriff der Lochtumer sollte zum Erfolg führen. Da schienen die Gäste noch nicht voll auf dem Platz zu sein. Die zu kurz geratene Abwehr verwandelte Kenan aus naher Distanz mit einem harten Schuss zum 1:0 (47). Dieser Treffer spielte natürlich den Lochtumer in die Karten. Von nun an sollten die Hahndorfer nach vorne mehr riskieren müssen. Über diese Brücke gingen die Gäste allerdings nicht. Sie überließen weiterhin den Lochtumer die Präsenz im Mittelfeld und versuchten mit Nadelstichen ihrerseits zum Erfolg zu kommen. Diese Strategie sollte nicht aufgehen. Zu gut war an diesem Tag die Lochtumer Abwehr auf die Angriffsversuche der Hahndorfer eingestellt. Als Mirko das verdiente 2:0 markierte (55) waren die Zeichen klar auf Sieg gestellt. Zwei Lattentreffer konnten die Lochtumer noch verbuchen, verpassten aber ansonsten den Sack vorzeitig zu zumachen. In den letzten 10 Minuten verflachte die Partie. Der tiefe Boden und die intensive Zweikämpfe vor allem im Mittelfeld raubten an den Kräften der Spieler. So war der Vorsprung der Lochtumer nicht mehr gefährdet

Mit dem 2:0 macht Mirko für den TSV Lochtum alles klar.

„Das war ein 6 Punktespiel für uns. Wir hätten viel früher den Deckel draufmachen müssen. Nun haben wir einen guten Vorsprung auf die Verfolger”, so der erste Vorsitzende Wilfried Hartge. Trainer Paul Czichowski nahm die Glückwünsche zum Sieg und der gezeigten Leistung seiner Mannschaft in der bisherigen Spielrunde gerne entgegen und stellte fest: „Zu Hause sind wir wieder eine Macht. Es ist schon lange her, dass wir hier ein Punktspiel verloren haben.” Und so kann es auch gerne bleiben. Die Zuschauer kommen voller Erwartung zu den Heimspielen und freuen sich über die guten bis sehr guten Auftritte ihrer Mannschaft. Es kann ja nicht immer ein Torspektakel sein.

Geblänkel an der Außenlinie. Im ersten Durchgang hatten die Abwehrreihen das Geschehen unter Kontrolle