TSV Lochtum vs VfB Dörnten 12:0

Der TSV Lochtum präsentierte sich im Heimspiel gegen den VfB Dörnten in bester Torlaune. Von Beginn an lief das Spiel in Richtung des Tores der Gäste. Daran sollte sich im gesamten Spielverlauf nichts ändern. Dennoch taten sich die Gastgeber vor allem in der ersten Hälfte schwer, diese Überlegenheit in Tore umzumünzen. Teilweise waren die Zuspiele in die Spitze zu unpräzise oder viele Bälle gingen im Zweikampf verloren, da die Gäste mit allen Mitteln dagegen halten wollten. Dennoch konnte der TSV bis zur Pause drei Treffer durch Deniz und Mirko auflegen.

Im zweiten Durchgang lief es wesentlich besser. Die Kombinationen wirkten flüssiger und auch zielstrebiger. Hinzu kam auch der Aderlass der Gäste, dessen großer Aufwand in der ersten Halbzeit sich nun gegen sie wenden sollte. In der zweiten Halbzeit war es vor allem Mirko Hüsebus, der nun überhaupt nicht mehr zu halten war und gleich vier mal einnetzte. Ab der 72. Minute, beim Stand von 9:0, war lediglich die Frage offen, ob es dem TSV Lochtum heute gelingen würde, das Ergebnis zweistellig zu gestalten. Der VfB Dörnten konnte sich noch lange dagegen stemmen. In der 88. Minute viel der zehnte Treffer und es sollten noch zwei weitere folgen.

Bei diesem Torspektakel stand das Torwartdebüt von Jannik Fulst in der Herrenmannschaft des TSV Lochtum etwas im Hintergrund.  Großes hatte er bei diesem Spiel nicht zu bewältigen. Jedoch konnte er mit einer Parade gegen Ende des Spiel seinen Kasten bei seinem Debüt sauber halten. Das sollte ein gutes Omen für weiteren Einsätze sein.

Jannik Fulst bei seinem Torwartdebüt. Viel hatte er nicht zu verrichten. Meist fand das Geschehen in der Spielhälfte der Gäste statt.

Tore: 5 x Hülsebus, 2 x D. Duygun, 2 x Jörg, N. Pages, H. Mirza, S. Duygun