TSV Lochtum vs SG Altenau/Buntenbock 5:2

Der TSV Lochtum gab sich erneut keine Blöße und konnte gegen die SG Altenau/Buntenbock erneut drei wichtige Punkte einfahren. Die Oberharzer machten es allerdings den Lochtumern nicht leicht. Sie versuchten von Beginn an vor dem eigenen Strafraum ein Bollwerk aufzuziehen. Dies ist ihnen auch in der ersten Halbzeit lange Zeit gut gelungen. Diesen Bann konnte jedoch Finn-Luca in der 34. Minute mit einem tollen Schuß ins lange Eck brechen. Und gleich im nächsten Angriff schlugen die Lochtumer erneut zu. Deniz erhöhte per Kopfball zum 2:0. Dies war zugleich auch der Pausenstand

Die zweite Hälfte sollte gleich gut starten. Allerdings für die Gäste. Einen Eckball in der 48. Minute konnte Gräfe sehr freistehend per Kopfball verwandeln. So kam wieder Spannung auf. Die Lochtumer drückten noch mehr und wurden in der 55. Minute erneut belohnt. Serkan schaltete bei einer undurchsichtigen Situation im Strafraum am schnellsten und spitzelte den Ball vorbei am Torwart zum 3:1.

 

Die Gäste hatten kaum Entlastungsangriffe. Jedoch sollte ihnen in der 64. Minuter erneut der Anschlußtreffer gelingen. Diesmal mit Mithilfe des Lochtumer Torwarts, der eine Flanke unglücklich ins eigene Tor lenkte. Zahlreiche und sehr gute Torchancen für die Hausherren sollten folgen. Zum eigenen Ärgernis wurden die meisten vergeben. In der 75. war es dann Michael-Jan Paton, der kurz nach seiner Einwechslung den 4. Treffer für die Lochtum markieren konnte. Und auch Deniz dürfte nochmals Jubeln, als er in der 90. Minute mit dem fünften Treffer des Spiels den Endstand herstellte.