TSV Lochtum vs SC 18 Harlingerode 4:4

Dieses Derby hatte es in sich. Die gut 200 Zuschauer sahen ein spannendes und torreiches Spiel, das durch zwei unterschiedliche Halbzeiten geprägt war. Im ersten Durchgang beherrschten die Lochtumer eindeutig das Geschehen. Gleich zu Beginn gab es eine erstklassige Torchance. Die Führung der Lochtumer in der 20. Minute erfolgte durch einen Strafstoß. Die Lochtumer blieben am Drücker, fingen sich aber in der 27. Minute einen Konter ein, den die Harlingeröder zum Ausgleich nutzten. Die Antwort der Lochtumer folgte promt. In dieser Phase des Spiels war Deniz Duygun nicht zu halten und erzielte in der 28. und 32. Minute zwei weitere Tore. Als dann Mirco Hülsebus noch kurz vor der Pause zum 4:1 erhöhte schien bereits zur Pause für den TSV alles entschieden zu sein.

So begann das Spiel im zweiten Druchgang auch verhalten. Beide Mannschaften ließen es ruhig angehen, Torchancen gab es lange Zeit keine. In der 67. Minute erzielten die Gäste quasi aus dem “Nichts” ihren zweiten Treffen. Dieser brachte die Partie wieder richtig in Schwung. Die Gäste übernahmen nun deutlich das Spiel und erhielten kurz darauf einen Strafstoß zugesprochen, den Robin Hausdorfer sicher verwandelte. Nun war das Spiel wieder völlig offen. Der Anschlußtreffer verunsicherte die Hausherren total. Die Lochtumer hatten in dieser Phase überhaupt keinen Zugriff mehr auf das Geschehen. So lag der Ausgleich für die Harlingeröder formlich “in der Luft”. In der 77. Minute war es dann auch soweit. Kevin Hausdorfer zimmerte das Leder nach einer zu kurzen Abwehr aus 20 Meter ins Lochtumer “Gehäuse”. Die Harlingeröder waren dabei, das Spiel komplett zu drehen. Da sich die Lochtumer wieder “Aufrappelten” blieb das Spiel bis zum Schluß spannend. Beide Teams versuchten noch das Siegtor zu erzielen. Es blieb jedoch beim Gleichstand.

Tore: 3 x D. Duygun, M. Hülsebus