Hauptthema auf der Jahreshauptversammlung des TSV Lochtum im Sportheim war natürlich die Auflösung der Fußball-Spielgemeinschaft mit der FG 16 Vienenburg.

Der 1. Vorsitzende Wilfried Hartge erläuterte noch einmal den Werdegang der vergangenen 13 Jahre und wie es zum Ende der Spielgemeinschaft gekommen war. In der vergangenen Saison wurden in der SG Lochtum-Vienenburg sage und schreibe 48 Spieler benötigt, um die Saison zu überstehen.

„Der TSV Lochtum hat wieder Energie, es ist Paul Czichowskis vierte Trainerstation und nun schauen wir wieder nach vorn“, so Wilfried Hartge. „Der TSV Lochtum wird komplett ein neues Gesicht bekommen, wir haben einen Kader von 24 Leuten und für alle haben wir inzwischen die Pässe in Lochtum vorliegen“, so der neue Trainer Paul Czichowski.

Strukturelle Veränderungen im Juniorenbereich wird es nicht geben. Die Spielgemeinschaft der Jugend JSG Harly bleibt erhalten als auch die Spielgemeinschaft der Senioren Ü40.

Der 1. Vorsitzende Wilfried Hartge sprach noch einmal mit persönlichen Worten den Spielabbruch beim Auswärtsspiel in Wolfshagen an. Es ist erschreckend für alle, was da nach dem Spiel passiert ist. Auf der Versammlungdenn wurde der Spielbericht vom Schiedsrichter vorgelesen.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Klaus Rösner in Abwesenheit geehrt, anschließend ernannte die Versammlung ihn zum Ehrenmitglied. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Karl-Heinz Nierad, Hartmut Pape, Klaus Scharsig und Willi Müller (in Abwesenheit) geehrt.

Für besondere Verdienste im TSV wurden Jens Hoffmann, Oliver Lüschen, Silvan Knoop und Tobias Bokemüler mit einem Präsent ausgezeichnet. Lennard Gadesmann wurde zum Spieler des Jahres ausgezeichnet. Jugendleiterin Susen Berkefeld berichtete, dass nun der TSV Westerode und der TSV Lengde sich der JSG Harly angeschlossen haben, federführend bei den fünf Vereinen ist der TSV Immenrode und der TSV Lochtum.

Für die kommende Saison konnten sieben Mannschaften gemeldet werden: je eine B-Jugend, C-Jugend, D-Jugend, F-Jugend und Bambini-Mannschaft, weiterhin zwei E-Jugend Mannschaften. Erfreulich ist, dass mit Olaf Hausmann ein neuer Schiedsrichter angemeldet werden konnte.

Zahlreiche Renovierungsarbeiten wurden im Sportheim vorgenommen: der Fußboden wurde gestrichen, die Deckenschäden beseitigt und die Toiletten wurden erneuert, außerdem muss das Dach noch neu verklebt werden. Der Sportplatz erhält neue Aluminium-Geländer, die von einer Fachfirma aufgestellt werden. Die alten Geländer muss der TSV in Eigenleistung entfernt.

Termine
Trainingsauftakt (6. Juli)
drei Arbeitseinsätze (Juli)
Grünkohlessen (26. Oktober)
Nikolausfeier (6. Dezember)
Winteranfangsparty (21. Dezember)
Frühschoppen (26. Dezember).

Vorsitzender W. Hartge (re.) ehrt Karl-Heinz Nierad (li.), Hartmut Pape und Klaus Scharsig für 60-jährige Mitgliedschaft im Verein.

 

Text: heh

Bilder: Br