WSV Wiedelah vs TSV Lochtum 2:2

Das Derby zwischen dem WSV Wiedelah und dem TSV Lochtum  war hart umkämpft. Fußballerisch verbreitete das Derby nicht den ganz großen Glanz, jedoch geizte das Spiel nicht mit Höhepunkten. Am Ende konnten die Lochtumer ihre Serie halten und die Wiedelaher mit einem last-minute-treffer einen Teilerfolg erringen.

Eindeutig hatten die Lochtumer den besseren Start. Bereits nach 9 Minuten wurde der erste nennenswerte Angriff mit einem Torerfolg abgeschlossen. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld in den freien Raum konnte Mirko Hülsebus eiskalt zur 1:0 Führung nutzen. Dieser Treffer hatte die Wiedelaher völlig aus ihrem Konzept gebracht.  So dauerte es nicht mal weitere 4 Minuten, bis es erneut im Kasten der Gastgeber einschlug. Nach einer tollen Balleroberung konnte Bastian mit dem zweiten Treffer für die Lochtumer abschließen.

Ab Mitte der ersten Halbzeit kamen die Wiedelaher besser ins Spiel. Ihre größte Chance zum Anschlusstreffer gab es in der 38. Minute durch einen Foulelfmeter. Diese Chance vereitelte jedoch Huwi mit einer erstklassigen Parade.  Somit konnten die Lochtumer ihren Zweitorevorsprung in die Halbzeit retten.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel sehr unruhig, kampfbetont und atmosphärisch bissiger. So verlor Mirko nach einem Zweikampf die Nerven und wurde in der 57. Minute wegen einer groben Unsportlichkeit  vom Platz gestellt.

Zu diesem Zeitpunkt war für Paul Czichowski und seinem Team noch alles im Lot

Von nun an lief das Spiel fast ausschließlich auf das Tor der Gäste. Der Druck wurde zunehmend größer.  In der 61. Minute fiel dann der Anschlusstreffer. Eine Flanke von Alexander nutzte Patrick Hasse mit einem Kopfballtreffer zum 1:2. Die Lochtum hatten nun harte 30 Minuten vor sich, um den Vorsprung zu verteidigen. Die Gastgeber blieben dran und drückten enorm. Sehr lange konnten die Lochtumer dem Druck standhalten und hatten vier Minuten vor Spielende sogar die Chance über einen Konter den dritten Treffer zu setzen.  Den Schuss von Finn-Luca entschärfte jedoch Jan Fenker mit einer tollen Reaktion. Unmittelbar darauf schafften es die Wiedelaher doch noch, den Ausgleich zu erzielen. Rouwen Kühne bot sich noch die eine Chance in der 90. Minute zum Torschuss. Zum Leidwesen der Lochtumer ließ er sich diese Chance nicht nehmen.