TSV Lochtum vs SSV Remlingen 0:3

Der TSV Lochtum erlitt in der 1. Pokalrunde gegen den SSV Remlingen eine deutliche Niederlage und verabschiedete sich somit früh aus diesem Wettbewerb. Nach dem guten Auftaktspiel gegen den TSV Lengde wollte das Team um Trainer Paul Czichowski auch im Pokal gegen den höherklassig spielenden SSV Remlingen die nächste Hürde nehmen.

Das Spiel begann relativ verhalten. Beide Teams agierten vorsichtig und abwartend. Der TSV Lochtum übernahm dann mehr die Initiative und hatte in der 20. Minute die erste Tormöglichkeit. Der SSV Remlingen beschränkte sich auf die Defensive, um ihrerseits durch Konter gefährlich zu werden. Zum Ende der ersten Spielhälfte ging dieser Plan für die Gäste voll auf. Sie erspielten sich drei „brandgefährliche“ Torchancen. Eine davon konnten sie zum Führungstreffer in der 28. Minute nutzen.

Im zweiten Durchgang blieb das Spiel lange Zeit sehr ausgeglichen. Die Gäste hielten an ihrem Spielsystem fest und beschäftigen mit fortwährenden „Umschaltspiel“ somit die Defensive der Lochtumer. Im Spiel nach vorne tat sich der TSV Lochtum allerdings schwer. Der Spielaufbau war zuweilen fahrig und unpräzise und das „Mittel der langen Bälle“ blieb wirkungslos gegen die gut organisierte Abwehr der Gäste. Mit dem 0:2 in der 59. Minute wurde die Aufgabe für die Hausherren noch schwieriger. Die Lochtumer verstärkten ihre Offensivbemühungen und konnten ab der 75. Minute mehr Chancen herausspielen. Ein Anschlusstreffer zu diesem Zeitpunkt war durchaus möglich. Die Ausnutzung der Torchancen blieb allerdings in diesem Spiel für den TSV das große Manko.  Kurz vor Spielende setzten die Remlinger noch einen Treffer drauf und besiegelten somit das frühe Pokal aus des TSV Lochtum.